Ursachen für eine zu geringe Bewertung

In der Regel wird der Sachverständige versuchen, den Neuwert der Maschine, Anlage oder Position der Betriebseinrichtung aus dem Anschaffungswert hochzurechnen. Die Hochrechnung erfolgt mit dem Preisindex für die entsprechende Güterkategorie, z. B. Fräsmaschine, des Statistischen Bundesamtes. Voraussetzungen für die Hochrechnung sind:

  • Es ist ein Anlagenverzeichnis vorhanden, in dem die Maschine, Anlage oder Position der Betriebseinrichtung aufgelistet ist.
  • Die Differenz zwischen dem Anschaffungsdatum der neuen Maschine und dem Bewertungsstichtag ist nicht größer als ca. 12 Jahre.

Aus dem Anlagenverzeichnis gehen in der Regel folgende Angaben der Position hervor, die für die Kennzeichnung und Bewertung wichtig sind:

  • Bezeichnung der Position wie Bearbeitungszentrum
  • Anzahl und Mengeneinheit der Position wie 1 Stück
  • Anschaffungsdatum und Anschaffungswert

Um den Neuwert von Maschine / Anlage / Gegenstand aus dem Anschaffungspreis richtig hochzurechnen, sind die folgenden Angaben wichtig, die oft bei der Position nicht verzeichnet sind:

"gebraucht gekauft"

  • Wenn eine Maschine gebraucht gekauft wurde, entspricht ihr Anschaffungswert nicht annähernd dem einer neuen Maschine. Im Vergleich zum Anschaffungspreis einer neuen Maschine liegt der Anschaffungswert einer gebrauchten Maschine bei 20 bis 50 % des Neuwerts. Die Hochrechnung des Anschaffungspreises einer gebraucht gekauften Maschine mit dem Preisindex führt zu einem falschen Neuwert.

"aus Leasing übernommen"

  • Aus dem Rückkaufpreis einer geleasten Maschine kann der Neuwert nicht ermittelt werden. Hier ist der historische Anschaffungspreis der Maschine beim Auftraggeber zu erfragen, der bei Kauf und Abschluss des Leasingvertrages an den Hersteller / Lieferanten zu bezahlen war.

"Schnäppchenpreis oder Schnäppchen"

  • Im Schadenfall kann nicht vorausgesetzt werden, dass es zum Schadenzeitpunkt möglich ist, die vorhandene beschädigte oder zerstörte Maschine wieder zu einem Schnäppchenpreis zu kaufen. Ein zu geringer Anschaffungspreis im Anlagenverzeichnis führt ggf. zu einer Unterversicherung.

Dipl.-Ing. Peter Manner

Prielstr. 17, 88696 Owingen/Bodensee, Deutschland
Telefon: +49 7551 6 24 96 
Mobil: +49 171 75 63 000
Fax: +49.7551.91 53 36 
E-Mail: mail@sv-manner.de 
Kurzprofil als pdf: profil_manner.pdf

© 2017 sachverständiger-maschinen.de - Dipl.-Ing. Peter Manner - Letzte Aktualisierung 04.01.2020